Aktuelles

Heimatliche Genussstation

Am 22. März 2022 wurde unsere „Heimatliche Genussstation“ am Gemeindehaus Hauptstraße 11 in Betrieb genommen. Sie wurde im Rahmen des Leaderprojektes „Gehlweiler Heimat auch für Touristen“ gefördert. Die Automaten werden vom Landhof Nied aus Biebern mit regionalen Snacks und Köstlichkeiten aller Art sowie vielen Getränkesorten bestückt. Die Zahlung erfolgt mit Bargeld oder Karte. Der Landhof Nied und die Gemeinde freuen sich auf Alle, die 24 Std. Hunger und Durst haben und sich an der Station bedienen. Wanderer, Radfahrer und Heimattouristen können sich ihr Essen und die Getränke in der Sitzecke schmecken lassen.

Die Traumschleife „Heimat“ wurde im Jahr 2020 mit dem 2. Platz unter Deutschlands schönsten Traumschleifen vom
Wandermagazin ausgezeichnet. Wir wünschen viel Spaß beim Wandern.

Die öffentlichen Toiletten am Gemeindehaus sind offen und entsprechen den Hygienevorschriften.

Neuer Sitzstamm an der Schmiede vom Besitzer aufgestellt.

Gehlweiler zu Gast in Hierzuland

Für die Sendung „Hierzuland“ hat das SWR Fernsehen am 04. und 05.02. einen Bericht über die Hauptstraße gedreht. Der Beitrag wurde am Dienstag dem 18.02.2020 in der Landesschau Rheinland-Pfalz zwischen 18:45 und 19:30 Uhr ausgestrahlt. Ihr könnt den Beitrag unter der Rubrik Links auch weiterhin ansehen.

Die Angelfreunde Langenstein und die Angelsportvereine Simmertal, Kirn, Hahnenbach und Bergen/Nahe haben am Samstag dem 01.02.2020 insgesamt 34.000 Bachforelleneier in die Nebengewässer von Simmerbach, Hahnenbach und Nahe eingesetzt. Die Bilder zeigen die Übergabe in Gehlweiler an die Vereine und das freie Einsetzten der Fischeier.

Vor 7 Jahren hatten die Angelfreunde Langenstein mit ihrem 1. Vorsitzenden Michael Lukas und 2. Vorsitzenden Wolfgang Herber die Idee befruchtete Forelleneier in die steinigen Nebengewässern von Simmerbach und den anderen Gewässern einzusetzen. Dadurch können sich die Bachforellen, früher heimisch in unseren Bächen, wieder reproduzieren. Dieses wegweisende Projekt zusammen mit den anderen Angelsportvereinen talabwärts hat schon sehr gute Früchte getragen was auch vom Ministerium für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten bestätigt ist. Sind die Bachforellen nach ca. 4 Wochen geschlüpft, haben sie in einem ½ Jahr die Größe von 5 cm erreicht und nach 3 Jahren sind sie ca. 15-18 cm groß. Durch das Hochwasser am 04. und 05. Februar kann es natürlich sein, dass ein Teil der Eier vernichtet wurde.

Die Fischereigenossenschaft Gemünden und die Gemeinde Gehlweiler unterstützen dieses ehrenamtliche Engagement.